Sie befinden sich auf: Wallfahrtsland Sammarei » Seiten » Sammarei » Aktuelles
17.11.11 09:42 Alter: 8 yrs

Wallfahrtsverein Sammarei

 

Rechenschaftsbericht 2005 – 2007

 

Liebe Mitglieder,

in den letzten drei Jahren hat sich in  Sammarei sehr viel verändert. Wie Sie aus dem letzten Rechenschaftsbericht erfahren haben, ist Herr Pfarrer Spielmann nach 30 Jahren segensreichen Wirkens in Sammarei in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Herr Pfarrer Jakob J. Krowiak hat nach 17 Jahren als Wallfahrtsseelsorger in Sammarei den Pfarrverband Kirchweidach – Tyrlaching/Oberbuch übernommen. An dieser Stelle bedanken wir uns bei beiden und wünschen ihnen Gottes Kraft und seinen reichen Segen für ihr weiteres Wirken.

Im September 2004 vertraute der Bischof von Passau die Wallfahrtkirche Sammarei und den Pfarrverband Haarbach der marianischen Ordenskongregation der Salettiner an. Wir, Pater Adam Litwin und Pater Paul Ostrowski freuen uns, an diesem Gnadenort wirken zu dürfen. Die Nachfolge von Herrn Pfarrer Spielmann anzutreten ist eine große Herausforderung; wir sind deshalb sehr froh und dankbar, dass er uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht.

Im Juli 2005 wurde der Europäische Pilgerweg Via Nova, der von Worms am Rhein bis St. Wolfgang im Salzburger Land führt, feierlich eröffnet. Dieser Weg führt an unseren Wallfahrtskirchen Sammarei und Grongörgen vorbei, die dadurch immer mehr bekannt werden.

Mit großer Freude dürfen wir Ihnen berichten, dass am 21. Mai 2006 das Wallfahrts- und Begegnungszentrum durch Bischof Wilhelm Schraml eingeweiht werden konnte. Wir sind sehr dankbar dafür, auch wenn das Gebäude für die Wallfahrergruppen oft viel zu klein ist.

Fast jeden Monat finden in diesem Hause Besinnungsnachmittage statt. Der Versammlungsraum mit dem Wallfahrtsladen sowie die sanitären Einrichtungen werden von den Wallfahrern gerne genutzt. Auch im Pfarrverband ist dieser Raum Treffpunkt für Elternabende und Vereinsveranstaltungen, für Vorträge und Fortbildungskurse.

Gegenüber der Wallfahrtskirche Sammarei soll ein der Gottesmutter geweihter ´Brunnen der Dankbarkeit` erbaut werden. Zur Zeit läuft das Ausschreibungsverfahren. Es haben sich fünf Künstler aus Bayern beworben. Die Einweihung dieses Brunnens und die Fertigstellung des Kirchplatzes um den Brunnen ist für Mai 2008 geplant. Wir brauchen dafür noch finanzielle Hilfe und bitten um Ihre Spende. Allen, die uns Ihre Unterstützung schon zukommen ließen, danken wir dafür herzlich.

Im Jahr 2006 durften wir das 375 jährige Bestehen der Wallfahrtskirche Sammarei feiern. Herr Dr. Wurster, Archivdirektor aus Passau, hielt einen sehr interessanten Vortrag über die Geschichte von Sammarei. Den feierlichen Jubiläumsgottesdienst zelebrierte der apostolische Protonotar Prälat Max Absmeier aus Altötting. Seine Predigten sind weithin bekannt und geschätzt.

Sammarei ist ein sehr lebendiger Wallfahrtsort, die Kirche ist immer von Wallfahrern besucht. Im Jahre 2004 zählten wir sogar 250 Busse. Unserem Bischof von Passau liegt Sammarei besonders am Herzen. Wir freuen uns, auch ihn an manchen Fatimatagen oder anderen Kirchenfesten hier begrüßen zu dürfen.

Nach wie vor wird die Wallfahrtskirche gerne für Hochzeiten auch aus oft weiterer Umgebung gewählt. Fußwallfahrer aus Pfarreien der Umgebung pilgern gerne zu Unserer Lieben Frau nach Sammarei. Zum ersten Mal fand heuer von Sammarei aus eine zweitägige Fußwallfahrt nach Altötting statt.

Seit dem Jahr der Eucharistie 2005 besteht jeden Samstag nach der Abendmesse für eine Stunde die Möglichkeit der eucharistischen Anbetung. Täglich von 6.30 bis 7.00 Uhr erfolgt die Aussetzung und stille Anbetung. Anschließend sind die Gläubigen eingeladen, mit uns Patres die Laudes und den Rosenkranz von der Unbefleckten Empfängnis Mariens zu beten. In dieser Zeit gedenken wir besonders unserer Vereinsmitglieder und Wohltäter. Ab sofort feiern wir auch die Messe an jedem ersten Samstag im Monat für deren Anliegen.

In der Nacht zum Sonntag der Barmherzigkeit (Weißer Sonntag) wurde die ganze Nacht hindurch Anbetung gehalten. Das Interesse daran war so erfreulich, dass wir als Vorbereitung auf das Patrozinium vom 14. auf den 15. August wiederum eine Nachtanbetung geplant haben. In der Wallfahrtskirche finden auch Heilungsgottesdienste statt. Wir wollen in Zukunft unseren Wallfahrern ein interessantes Programm, noch mehr Gelegenheit zu Besinnung und Einkehr anbieten und Referenten, die zu wichtigen Themen unserer Zeit und unseres Glaubens sprechen, einladen. Wir würden uns sehr freuen, auch Sie, liebe Vereinsmitglieder, hier in Sammarei begrüßen zu können.

Zum Schluss bitte ich Sie, geschätzte Mitglieder des Wallfahrtvereins, wiederum um Ihre Treue, Ihr Gebet und Ihre Unterstützung. Helfen auch Sie mit, dass möglichst viele Menschen die Gnade des Himmels an diesem heiligen Ort erfahren dürfen.

Im Gebet verbunden grüße ich Sie herzlich

 

Ihr P. Adam Litwin MS