Sie befinden sich auf: Wallfahrtsland Sammarei » Seiten » Sammarei » Aktuelles
01.03.17 10:53 Alter: 3 yrs

Rechenschaftsbericht 2014 - 2016

 

Liebe Mitglieder,

seit dem letzten Rechenschaftsbericht sind nun wiederum drei Jahre vergangen. Ich will Ihnen hiermit wieder einen kurzen Bericht über das Wichtigste und über Neues im Wallfahrtsort Sammarei geben.

Seit 24. Mai 2014 ist Dr. Stefan Oster SDB der Oberhirte unseres Bistums Passau. Zum ersten Mal hat er Sammarei am 13. Dezember 2014 besucht. Anlass war der Fatimatag und die Einweihung des fertiggestellten Anbaus an das Wallfahrtshaus. In seiner beeindruckenden Predigt lud er alle ein, das Geheimnis um Maria und die Geburt des Herrn wieder neu zu entdecken. Dann heile Jesus „die Wunden des Herzens“. Auf dem festlich beleuchteten und geschmückten Vorplatz erfolgte dann die Einweihung des Anbaus des Wallfahrtshauses. Es hatte nun auch eine Küche erhalten, die für Einkehr- und Besinnungstage zur Verfügung steht. Viele Besucher betonten, wie sehr sie sich von der Anwesenheit des Bischofs geehrt fühlten und nahmen dem hohen Gast das Versprechen ab, dass es nicht bei diesem einen Besuch bleiben sollte. Und so feierte er dann auch am 13. Juli 2016 mit uns den Fatimatag. Besonders freut uns auch, dass uns unserer Altbischof Wilhelm Schraml gerne an einem Fatimatag oder an einem anderen Festtag besucht.

Für das mir geschenkte halbe Jahr einer Sabbatzeit vom 1.03. - 30.08.2014 mit dem Ziel der Vertiefung meiner priesterlichen Berufung und geistlichen Erneuerung bin ich sehr dankbar. Ich durfte den Monat Mai im Heiligen Land und den Juli in La Salette verbringen. Als große Gnade habe ich die Feier der Heiligen Messe in Betlehem mit Papst Franziskus empfunden. P. Paul Ostrowski MS hat während dieser Zeit als Pfarrer die Leitung des Pfarrverbandes übernommen. Leider mussten wir nach 10 Jahren Ende Juli 2014 von ihm Abschied nehmen. Viele Gemeindemitglieder und Wallfahrer hatten ihn ins Herz geschlossen und traurig seine Versetzung nach Kirchberg im Bayerischen Wald zur Kenntnis genommen. Seine Stelle übernahm für zwei Jahre P. Witold Kuman MS, der anschließend nach Liechtenstein in unser Exerzitienhaus versetzt wurde. Seit September 2016 wirkt nun mit uns P. Leszek Suchodolski MS, der auf eine 3-jährige Erfahrung in der Schweiz und anschließende 10 Jahre im Bistum Rottenburg-Stuttgart als Seelsorger zurückblicken kann.

Im April 2015 starb Pfarrer Alfred Dröge im Alter von 94 Jahren. Besonders wichtig war ihm in den letzten 10 Jahren sein Dienst in unserer Wallfahrtskirche. Mit ihm haben wir einen hochgeschätzten Beichtvater und priesterlichen Freund verloren.

Gerne erinnere ich mich auch an mein 25. Priesterjubiläum am 29. Mai 2016. Ich danke allen, die mich mit liebevollen Glückwünschen und Geschenken bedachten sowie allen Spendern für das Priesterseminar meines Ordenshauses. Ich bedanke mich für die gute, fröhliche, von herzlicher Verbundenheit durchdrungene Atmosphäre an diesem Tag, in die auch meine Familie und meine Ordensbrüder mit hineingenommen wurden. Ich bitte auch weiterhin um Ihr Gebet für mein priesterliches Wirken und meinen Lebensweg.

Am 1. Mai 2013 wurde im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes die Betreuung und Führung der Wallfahrtsgruppen Herrn Herbert Webersberger übertragen. Wir erleben ihn als ein großes Geschenk für die Wallfahrtskirche Sammarei. Viele Gruppen bedanken sich für seine treuen Dienste. Eine Wallfahrergruppe schreibt: „Der nette Herr hat die Führung sehr interessant durchgeführt, zum Teil auch lustig, vor allem aber sehr einfühlsam gestaltet. Selbst seine eigenen Erlebnisse und Erfahrungen hat er uns mitgeteilt, so dass wir alle sehr gerührt waren. Seine Ausführungen haben uns zum Nachdenken angeregt und die Führung wird uns sehr lange in guter Erinnerung bleiben. An den Folgetagen haben wir immer wieder von der Wallfahrtskirche und dem netten Führer gesprochen. Sagen Sie bitte ihm nochmals vielen Dank. Solche Menschen, wie dieser Herr, sollte es viel mehr auf der Welt geben.“

Nach 15-jähriger Tätigkeit als Mesnerin in Sammarei ist im Januar 2016 Frau Rosina Griebl verabschiedet worden, die ihre Aufgaben mit großer Innigkeit und Begeisterung ausgeführt hat. Ihre Arbeit hat Frau Anita Schneider übernommen. Zum Sammareier Team gehört auch die Mesnerin Christa Bauer. Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich.

Am 13.05.2016 erlebten wir während der Feier des Fatimatages als Folge eines Starkregens zum ersten Mal in der Geschichte unserer Wallfahrtskirche eine Überschwemmung. Es drangen ca. 8-10 cm Wasser durch die Türe in das Kircheninnere. Viele Helfer setzten sich sofort für die Beseitigung des eingedrungenen Wassers ein. Der Schaden in der Kirche und im Pfarrhof betrug ca. 10.000 Euro. Allen Helfern und Spendern sind wir sehr dankbar.

Unsere Wallfahrtskirche ist ein begehrtes Besichtigungsobjekt. Vor allem aber ist sie ein Ort des Gebetes. Auf dem täglichen Programm stehen um 15.30 Uhr das Rosenkranzgebet und um 16.00 Uhr der Wallfahrtsgottesdienst. Am 13. eines jeden Monats feiern wir den Fatimatag. Zusätzlich finden im Jahr drei Segnungsgottesdienste statt. An diesen Tagen nehmen viele Besucher in Sammarei das Sakrament der Buße an.

Wie bisher besteht auch weiterhin jeden Freitag und Samstag nach der Abendmesse für eine halbe Stunde die Möglichkeit der eucharistischen Anbetung. Täglich von 6.30 bis 7.00 Uhr erfolgt die Aussetzung und stille Anbetung. Anschließend beten wir die Laudes abwechselnd mit dem Barmherzigkeit-Rosenkranz, dem Rosenkranz von der Unbefleckten Empfängnis Mariens, und der Andacht zu Ehren des heiligen Josef und des heiligen Erzengels Michael. In dieser Zeit gedenken wir besonders unserer Vereinsmitglieder und Wohltäter. Die Messe am ersten Samstag eines Monats wird für die Vereinsmitglieder und die Wohltäter gefeiert.

Seit einem Jahr finden jeden Monat Nachtanbetungen statt vom Herz-Jesu-Freitag auf den Herz-Marien-Samstag, vom 14. auf den 15. August als Vorbereitung auf das Patrozinium sowie am Fest der Unbefleckten Empfängnis vom 7. auf den 8. Dezember. Und in diesem Jahr halten wir zum ersten Mal eine Jericho-Woche vom Ostersonntag bis zum Barmherzigkeitssonntag (Weißer Sonntag). Wir laden herzlich ein zur durchgehenden eucharistischen Anbetung. Besonders wollen wir beten für die Neuevangelisierung, die unserem Bischof Stefan Oster sehr am Herzen liegt, für Priester und Ordensberufungen, sowie für unsere Wohltäter und Mitglieder des Wallfahrtsvereins.

Im Berichtszeitraum blicken wir zurück auf folgende besonderen Veranstaltungen: Konzerte mit Armin Stöckl und Freunden, Adventssingen, gestaltet vom Sammareier Sängerzirkel unter der Leitung von Markus Steinhuber und befreundeten Musikanten und Sängergruppen sowie dreitätige Exerzitien mit Mijo Barada mit ca. 150 Teilnehmern.

In den letzten drei Jahren reduzierte sich die Mitgliederzahl des Wallfahrtsvereins von 595 auf 415 Mitglieder. Vielleicht gibt es in Ihrem Verwandten- und Freundeskreis Personen, die gerne zu den Freunden von Sammarei gehören wollen. Bitte sprechen sie sie an. Für Ihre Mitgliedschaft sage ich ein herzliches Vergelt's Gott und bitte Sie weiterhin, liebe Freunde der Wallfahrtskirche Sammarei, um Ihre Treue, Ihr Gebet und Ihre Unterstützung.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest wünsche ich Ihnen von Herzen, auch im Namen von Pater Leszek Suchodolski und Frau Marianne Bamesreiter, der Schriftführerin unseres Wallfahrtsvereins. 

Ihr P. Adam Litwin MS

Sammarei im April 2017